AUS DEM NEWSLETTER April 2020

Auch in diesem Monat geben wir dir wieder einen Einblick, womit wir uns gerade beschäftigen und es gibt spannende Informationen für dich:

  • der Monatskalender zum April
  • unsere neue Online-Community
  • ein Angebot zum aktiven Umgang mit Corona
  • ein Bericht vom Action for Happiness (Online) Wochenende
  • ein Interview zur wissenschaftlichen Glücksforschung, sowie
  • ein Beitrag ”Fünf Gründe, warum Wandern gut für Dich ist”.

Der Monatskalender zum April

“Man kann dem Menschen alles nehmen, nur nicht: Die letzte menschliche Freiheit, sich zu den gegebenen Verhältnissen so oder so einzustellen.“ 
Victor Frankl

Die Welt steckt in der Krise. Bleib ruhig, handle klug und sei freundlich. Dieser aktive Bewältigungskalender enthält tägliche Maßnahmen für April 2020, die uns helfen, auf uns und aufeinander zu achten, damit wir gemeinsam dieser globalen Krise begegnen.
Unser Aktionskalender ermuntert dich dazu, den April aktiv zu bewältigen. Lade ihn gleich herunter und teile ihn mit deiner Familie und deinen Freunden…
https://www.actionforhappiness.de/den-april-2020-aktiv-bewaeltigen/


NEU: Online Community

Die Action for Happiness Community ist eine Möglichkeit zum Austausch, wie Facebook, nur ohne kommerzielle Interessen, und mit dem Ziel, eine glücklichere und mitfühlendere Welt zu unterstützen, z.B. für Lokale Gruppen, Austauschforum während der “Erkunde was zählt” Kurse, Deutschlandweiter Erfahrungsaustausch für Kursleiter, Happy Cafés, Themenbezogener Austausch z.B. Glück als Schulfach, Inspirierende Zitate und Geschichten.

Es dient der vereinfachten Information, Kommunikation und Vernetzung innerhalb der Bewegung, sowohl für Nutzer und Unterstützer, als auch Interessierte.
Neben dem Lesen und Erstellen interessanter (öffentlicher) Beiträge und dem direkten Nachrichtenaustausch zwischen den Mitgliedern der Community, können Gruppen gegründet werden, innerhalb derer ein einfacher Austausch möglich ist.

Zum Mitmachen, rufe die Seite www.actionforhappiness.de/community auf! Für Fragen und Hinweise kannst Du gerne eine E-Mail an community@actionforhappiness.de schreiben.


Aktiver Umgang mit Corona: 3×3 Anregungen von Action for Happiness

Die Maßnahmen zur sozialen Distanz verändern unsere gewohnten Verhaltensweisen, zum Teil in sehr herausfordernder Weise. Vermutlich wird jede und jeder mitbekommen haben, dass es aktuell die vordringlichste Aufgabe ist, die Ausbreitung der Krankheit zu verlangsamen, um die Gesundheitssysteme vor einem Kollaps zu bewahren. Bei den aktuellen Diskussionen über Ausbreitungsgeschwindigkeiten und Maßnahmenkataloge wird oft der Aspekt vergessen, dass es neben den wichtigen vermeidenden Tätigkeiten psychologisch auch wichtig ist, einen positiven, konstruktiven Umgang mit der Situation zu entwickeln. Ein paar Tipps dazu findest Du auf unserer Seite www.actionforhappiness.de/corona-fuer-einen-positiven-umgang-in-schwierigen-zeiten/


Bericht vom Action for Happiness (Online) Wochenende

Ungefähr alle 6 Monate treffen sich die Glücktivist*innen von Action for Happiness, um die gemeinsamen Aktivitäten zu feiern, sich besser kennenzulernen, zu vernetzen und die nächsten gemeinsamen Schritte zu planen. Wegen der Corona-Pandemie fand das Treffen diesmal als Zoom-Webkonferenz statt. Dies hat natürlich offensichtliche Nachteile, aber auch den Vorteil, dass Interessierte aus Münster, Bonn, Tübingen und Rendsburg spontan dazu gekommen sind. Ein paar der Ergebnisse seht ihr bereits in diesem Newsletter, nämlich die Online Community und die Corona Anregungen. Außerdem freuen wir uns, dass mit Jürgen und Antje ein langjähriger und eine neue Interessentin in den Kreis des Koordinationsgruppe (Herz-Team) aufgenommen wurden. Herzlich willkommen und schön, dass ihr dabei seid!


Wissenschaftliche Glücksforschung

Zum Weltglückstag am 20.03.2020 und zum 1. Digitalen Glücksgipfel ein 16 Minuten Interview mit einer deutschen Koryphäe zum Thema wissenschaftliche Glücksforschung: Prof. Dr. Karlheinz Ruckriegel youtu.be/MZxhbI8thmc


Fünf Gründe, warum Wandern gut für Dich ist

1. Körpertraining ist wichtig. Beschleunigter Herzschlag und das Trainieren der Lunge stärkt unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. Dazu kommt beim Wandern (oder Radfahren) die Bewegung in einer Welt, die nicht vollständig vorhersehbar ist. Rutschiger Matsch, überhängende Äste, versteckte Wegmarkierungen – das erfordert kleine oder große Anpassungen der Strecke, was gut für das Gehirn ist. Wandern trainiert die Teile Ihres Gehirns die gemacht sind, um uns bei der Navigation durchs Leben zu helfen.

2. Wandern ist leicht in den Alltag zu integrieren. Ein Park, ein Waldstück ist fast immer in der Nähe. Studien belegen, dass uns das Laufen im Grünen besser dabei unterstützt, uns von der geistigen Ermüdung durch die virtuelle Welt (Computer, Smartphones) zu erholen, als es ein Spaziergang entlang einer Straße tut.

3. Viele Menschen wandern mit anderen (aktuell natürlich mit ausreichendem Abstand!). Das unterstützt die Entwicklung von persönlicher Nähe und gibt ein Gefühl der Sicherheit. In einer Studie gingen Mütter mit ihren Töchtern 20 Minuten in einem Waldstück spazieren. Davon profitierte ihre Verbindung, die Häufigkeit von positiven Gefühlen und die negativen Gefühle gingen zurück.

4. Es gibt einen deutlichen Zusammenhang zwischen Aktivitäten in der Natur und einer Steigerung der Kreativität.

5. Wandern könnte unsere positive Beziehung zur Natur stärken. Und das hat Konsequenzen für die Bereitschaft, sie zu schützen.

Wandern ist auf jeden Fall eine der besten Möglichkeiten, sich zu bewegen. Selbst wenn es nur für 15 Minuten ist.

Zusammengefasst und übersetzt von Ruth Habermehl aus dem Artikel von Jill Suttie, Februar 2020: https://greatergood.berkeley.edu/article/item/five_ways_hiking_is_good_for_you


Auch in schwierigen Zeiten wünschen wir euch alles Gute.
 Anna, Antje, Barbara, Gunnar, Jürgen, Ruth, Thomas, Tobias
Action for Happiness Deutschland

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × 3 =