CORONA (COVID-19): Wie wir uns und andere schützen

Die COVID-19-Pandemie gefährdet das Wohl von Millionen von Menschen. In dieser schwierigen Zeit für die Weltgemeinschaft können wir alle dazu beitragen, die Auswirkungen zu verringern und für uns und einander zu sorgen.

Einfache Hygienemaßnahmen und Verhaltensregeln spielen eine wichtige Rolle, um sich und andere vor dem neuartigen Coronavirus zu schützen.

Die wichtigsten Hygienetipps:

Halte stets ausreichend Abstand zu Menschen, ganz besonders bei Husten, Schnupfen oder Fieber – zum Schutz vor dem Coronavirus und der andauernden Grippe- und Erkältungswelle.

Vermeide Berührungen (z. B. Händeschütteln oder Umarmungen), wenn du andere Menschen begrüßt oder verabschiedest.

Niese oder huste in die Armbeuge oder in ein Taschentuch – und entsorge das Taschentuch anschließend in einem Mülleimer mit Deckel.

Halte die Hände vom Gesicht fern – vermeide es, mit den Händen Mund, Augen oder Nase zu berühren.

Wasche regelmäßig und ausreichend lange (mindestens 20 Sekunden) deine Hände mit Wasser und Seife – insbesondere nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten.

Verhaltensregeln im Alltag und im Miteinander

  • Bleibe, so oft es geht, zu Hause. Vermeide insbesondere die persönlichen Begegnungen mit älteren, hochbetagten oder chronisch kranken Menschen zu deren Schutz. Nutze stattdessen vermehrt die Kommunikation per Telefon, E-Mail, Chats, etc.
  • Beachte bestehende Besuchsregelungen für Krankenhäuser und sonstige Pflegeeinrichtungen.
  • Lüfte alle Aufenthaltsräume regelmäßig und vermeide Berührungen wie z. B. Händeschütteln oder Umarmungen.
  • Wenn eine Person in deinem Haushalt erkrankt ist, sorge nach Möglichkeit für eine räumliche Trennung und genügend Abstand zu den übrigen Haushaltsmitgliedern.
  • Gehe nicht zu Stoßzeiten einkaufen, sondern dann, wenn die Geschäfte weniger voll sind oder nutze Abhol- und Lieferservices.
  • Helfe denen, die Hilfe benötigen! Versorge ältere, hochbetagte, chronisch kranke Angehörige oder Nachbarn und alleinstehende und hilfsbedürftige Menschen mit Lebensmitteln und Dingen des täglichen Bedarfs.
  • Scheue dich nicht, bei Bedarf auch telefonische Angebote wie die Telefonseelsorge oder andere Krisendienste zu nutzen.
  • Vielerorts sind Hotlines eingerichtet worden, um telefonische Beratungen zu Fragen rund um das familiäre Zusammenleben anbieten zu können. Informiere dich hierzu auf der Internetseite Ihrer Gemeinde bzw. Ihrer Stadt.

    Quelle: https://www.infektionsschutz.de/coronavirus.html

Grundlegende Informationen:

Das neuartige Coronavirus ist von Mensch zu Mensch übertragbar. Der Hauptübertragungsweg ist die Tröpfcheninfektion. Diese Übertragung kann direkt von Mensch zu Mensch erfolgen, wenn Virus-haltige Tröpfchen an die Schleimhäute der Atemwege gelangen. Auch eine indirekte Übertragung über die Hände, die mit der Mund- oder Nasenschleimhaut sowie mit der Augenbindehaut in Kontakt gebracht werden, ist möglich. Eine Übertragung über die normale Atemluft und Körperkontakt ist nicht gegeben. Nur der direkte Weg über Tröpfchenbildung (Husten, Niesen, Spucken) zu Schleimhäuten (Mund, Augen, Nase) kann zu einer Infektion führen!
Wie bei Influenza (Grippe) und anderen Atemwegserkrankungen schützen richtiges Husten und Niesen, eine gute Händehygiene sowie Abstandhalten zu Erkrankten (etwa 1 bis 2 Meter) vor einer Übertragung des neuartigen Coronavirus. Auch auf das Händeschütteln sollte verzichtet werden. Generell sollten Menschen, die an einer Atemwegserkrankung leiden, nach Möglichkeit zu Hause bleiben.
Also, vermeidet offenes Husten und Niesen (in die Armbeuge oder in ein Tuch), desinfiziert oder wascht euch mehrmals täglich die Hände, besonders nach Kontakt öffentlicher Oberflächen (Türgriffe, Handläufe, Geländer, Einkaufswagen etc.) und Handkontakt, vermeidet Händeschütteln und haltet Abstand.

Im Folgenden sind einige Links aufgeführt, damit ihr euch objektiv informieren könnt und Fragen genauer beantworten könnt:
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (infektionsschutz.de)
Robert Koch-Institut (rki.de)
Tagesaktuelle Informationen zum Coronavirus des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG)
Interaktive Coronavirus-Karte von tagesschau.de
Globale Fälle des Zentrums für Systemwissenschaft und -technik der Johns Hopkins University

Wir wünschen euch gute Gesundheit oder eine baldige Genesung!

Das Action for Happiness Deutschland Team

Siehe auch:
CORONA: FÜR EINEN POSITIVEN UMGANG IN SCHWIERIGEN ZEITEN
CORONA: WIE WIR KONSTRUKTIV REAGIEREN