36 Ideen von unserem Teammitglied Antje zu positiven Aktivitäten

Vielleicht hast Du Lust, die Liste zu ergänzen oder für dich umzuschreiben. 

Viel Spaß bei der aktiven Umsetzung:

  • alle 50 Minuten Pause machen
  • fremden Menschen zuhören
  • ein kurzes Schläfchen machen
  • ausmisten
  • One-Minute-Meditation
  • dich selbst loben
  • mal raushalten
  • Biographien lesen
  • japanische Schriftzeichen malen
  • mathematische Probleme lösen
  • etwas ausklügeln
  • Lieblingssüßigkeit von früher kaufen
  • Glückskekse backen
  • ein neues Rezept ausprobieren
  • alle Last dem Boden abgeben
  • nackt herumlaufen
  • dich massieren lassen
  • Qigong Klopfübungen machen
  • etwas aus Holz oder Ton oder Ästen basteln
  • summen/singen
  • Witze anhören
  • Möbel restaurieren
  • Cartoons zeichnen
  • Briefpapier designen
  • einen Film drehen
  • mit Perlen basteln
  • auf einem Baumstamm sitzen
  • Geräusche hören
  • Herbarium anlegen
  • ausgiebig jammern
  • mal nicht helfen
  • etwas klipp und klar sagen
  • mal nicht antworten
  • sinnlos diskutieren
  • mal wieder albern sein wie ein Kind
  • zu deiner Lieblingsmusik tanzen 

1 Kommentar zu „36 Ideen von unserem Teammitglied Antje zu positiven Aktivitäten“

  1. Friedel Schmidt

    Wunderschöne Hilfe, über die eigenen Aktivitäten nachzudenken
    Mit ist besonders wichtig:
    In Gemeinschaft singen (evtl. Chor)
    Gottesdienste besuchen
    Tagebuch führen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × zwei =