Happy Café Kirchdorf Süd, Hamburg

HAPPY CAFÉ AM 9. JUlI 2020

Am 9. Juli 2020 trafen wir uns wieder mit nur acht Teilnehmern, im angemessenen Abstand und mit Schutzmaske im Bistro des Treffpunktes in Kirchdorf Süd, Kirchdorfer Damm 6, 21109 Hamburg zum Happy Café, um ungezwungene positive Gespräche zu führen. Wieder bereitete ich ein kleines Rahmenprogramm vor, ohne Kaffee, Tee und Kuchen.

Wir begannen mit einer Achtsamkeitsübung und einer Vorstellungs- und Befindlichkeitsrunde, sowie einer Erläuterung der Corona-Regeln.

Das Thema war diesmal „Die Zehn Schlüssel zum glücklicheren Leben im Alltag und in der Corona-Krise“

Wir lasen gemeinsam, nach und nach, die einzelnen Schlüssel und die Beschreibung, und besprachen in der Gruppe, was damit gemeint sein könnte und wie wir sie als Einzelne im Alltag umsetzen können.

Besondere Aufmerksamkeit bekamen die Schlüssel „Awareness – Achtsamkeit“, „Resilience – Innere Stärke“ und „Acceptance – Annehmen“. Wir fanden für uns heraus, dass Achtsamkeit, also ein bewusstes Leben und Handeln, die wichtigste Voraussetzung für ein höheres Wohlbefinden ist. Denn erst, wenn wir bewusst wissen, was uns umtreibt, können wir uns annehmen und innere Stärke erlangen.

Auch die anderen Schlüssel fanden reges Interesse und führten zu anregendem Erfahrungsaustausch. Wir haben die vorgegebene Zeit um eine halbe Stunde überschritten und haben es nichtmal bemerkt 😉

Es war wieder eine schöne, informative und interessante Diskussionsrunde, dynamisch und mit großer Beteiligung aller. Die Offenheit und Bereitschaft, auch persönliche Dinge anzusprechen, Fragen zu stellen und Erfahrungen auszutauschen, berührt mich ungemein. Ich bin froh und glücklich, ein Teil dieser Gemeinschaft zu sein, und habe den Eindruck, es geht allen ebenso.

Ich freue mich auf das nächste Happy Café in Kirchdorf Süd am 16. Juli 2020, um 15:30 Uhr (zusätzlicher Termin).

Von Links: Dirk, Merle, Shannon, Gunnar, Manuela, Nicole, Gaby und Conny


HAPPY CAFÉ AM 25. JUNI 2020

Am 25. Juni 2020 fand erneut ein Happy Café in Kirchdorf Süd, im Treffpunkt CCI, Kirchdorfer Damm 6, 21109 Hamburg statt.

Trotz der Beschränkungen in der Corona-Krise und der Begrenzung auf acht Teilnehmer, mit vorheriger Anmeldung, waren wieder neue Gesichter im kleinen Kreise zu sehen.
Wieder mussten wir einige Personen vertrösten.
In dieser kleinen Gruppe saßen wir in angemessenem Abstand und mit Schutzmaske im Bistro des Treffpunktes, um ungezwungene positive Gespräche zu führen. Wieder bereitete ich ein kleines Rahmenprogramm vor, ohne Kaffee, Tee und Kuchen.

Nach dem üblichen Willkommensgruß, Vorstellung der Teilnehmer und der Materialien sowie Erläuterung der Corona-Schutz-Maßnahmen, begannen bereits die ersten Gespräche über das allgemeine Befinden.
Ich fragte nach aktuellen Themen einzelner Teilnehmer und stellte dann die Themen vor, die ich ausgearbeitet habe:
– Die zehn Schlüssel zum glücklicheren Leben in der Corona-Krise
– Einsamkeit vs. Allein sein

Wir entschieden uns für das Thema „Einsamkeit vs. Allein sein“.
Sofort begann eine rege Unterhaltung zum Thema Einsamkeit, in der fast jeder seine eigenen Empfindungen mitteilte. Aber auch das Alleinsein wurde von einigen als manchmal wünschenswerter Zustand erwähnt.

Interessant war, das wir ziemlich schnell auf den Punkt kamen, dass jeder selbst eine Verantwortung trägt, das Gefühl der Einsamkeit beeinflussen zu können. Wir sprachen in diesem Zusammenhang über Erwartungen, Wünsche und Möglichkeiten des Einzelnen.

Wir kamen überein, dass hohe Erwartungen an andere Menschen, den Kontakt betreffend, eher hinderlich sind und das Befinden negativ beeinflussen können. Wenn wir selbst aktiv werden und in den Kontakt treten, hat das einen doppelten Effekt: Das Gefühl der Einsamkeit vermindert sich für einen selbst und wir haben etwas aktiv getan, um die andere Person positiv zu stimmen.

Außerdem sprachen wir über Aktivitäten, die das Alleinsein verbessern können. Hobbies, Spaziergänge, Qualitätszeit mit sich selbst kamen zur Sprache. Es wurden viele Vorschläge in den Raum geworfen, die eigene Situation zu verbessern.

Es war wieder ein sehr schöner Termin!

Zur Info: Hier findet ihr den aktuellen Happy Café KDS Flyer!


Happy Café am 11. Juni 2020

Am 11. Juni 2020, um 15:30 Uhr, eröffnete das Happy Café in Kirchdorf Süd in der Corona-Krise neu, im Treffpunkt CCI, Kirchdorfer Damm 6, 21109 Hamburg.

Wegen der Beschränkungen in dieser Krise, war die Anzahl der Teilnehmer auf acht Personen begrenzt, mit vorheriger Anmeldung. Leider mussten wir deshalb einige Personen vertrösten.
In dieser kleinen Gruppe trafen wir uns im Bistro des Treffpunktes, zu ungezwungenen positiven Gesprächen und einem kleinen Rahmenprogramm, ohne Kaffee, Tee und Kuchen.

Nach einem Willkommensgruß von mir (Gunnar) und einer Erklärung über Sinn und Zweck des Happy Cafés, Vorstellung der Teilnehmer und der Materialien sowie Erläuterung der Corona-Schutz-Maßnahmen, saßen wir, mit Mundschutz, im gebotenen Abstand voneinander, im Bistro. Die Frage, wie wir die Corona-Krise erlebten und erleben, führte zu ersten Gesprächen miteinander und wir tauschten Erfahrungen aus.

Als Thema hatten wir „Corona – Für einen positiven Umgang in schwierigen Zeiten“.

Wir haben über die gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und persönlichen Folgen der Corona-Krise im Allgemeinen gesprochen, und wie wir damit positiv umgehen können, was wir aus den Erfahrungen lernen, welche
Chancen sich daraus bieten, wie wichtig soziale Kontakte sind und wie wir diese möglich machen können, und außerdem wie wir trotzdem aktiv bleiben oder werden können.

Das erste Drittel dient dem Willkommensgruß und Erläuterung zum Ablauf, dem Ankommen und Kennenlernen.

Im zweite Drittel geht es entweder um einen der „Zehn Schlüssel zum glücklicheren Leben“, die Bedeutung dessen und die Anwendung im täglichen Leben, oder um ein spezielles Thema, welches ich vorher ausarbeite. Dazu verwende ich die Materialien von Action for Happiness.

Das letzte Drittel wird einzelnen Themen der Gruppe gewidmet, je nach Vorschlag oder Bedarf, im Rahmen einer Unterhaltung oder Gruppen-Diskussion.

Ich hoffe auf eine Eigendynamik innerhalb der Gruppe, bleibe deshalb äußerst spontan und flexibel in der Gestaltung und im Ablauf. Alle Themen sind nur Vorschläge und können bedarfsgerecht angepasst werden.

Das zweite Treffen war, trotz Corona, äußerst zufriedenstellend und hat sehr viel Spaß gemacht. Die erwünschte Eigendynamik kam schon während des Kennenlernens, trotz Maske, auf – fast jeder kam zu Wort und hatte einen Beitrag zu leisten.

Die Termine finden nun, unter Vorbehalt, wieder alle zwei Wochen, am zweiten und vierten Donnerstag im Monat statt, allerdings mit Voranmeldung und mit maximal acht Personen.

Von Links: Mathias, Manuela, Ralf, Shannon, Merle, Rita, Gunnar
mit Mund-Nase-Schutzmaske und im gebotenen Abstand
Was mensch nicht sieht: Wir lächeln!

Happy Café am 12. März 2020

Am 12. März 2020, um 15:00 Uhr, eröffnete das erste Happy Café in Kirchdorf Süd, im Treffpunkt CCI, Kirchdorfer Damm 6, 21109 Hamburg.
In einer kleinen Gruppe (9 Personen) trafen wir uns im Bistro des Treffpunktes, zu ungezwungenen positiven Gesprächen und einem kleinen Rahmenprogramm, bei Kaffee/Tee und selbst gebackenem Kuchen (von meiner Frau Manuela).

Nach einem Willkommensgruß von mir (Gunnar) und folgender Erklärung über Sinn und Zweck des Happy Cafés, Vorstellung der Materialien und Aushänge, saßen wir gemütlich und entspannt am runden Tisch und unterhielten uns in der Runde. Erste Fragen wurden gestellt und beantwortet. Wir sprachen über positive Psychologie und deren Auswirkungen im täglichen Leben, wie eine positive Sicht oder Musik uns beeinflussen kann und wie wertvoll soziale Kontakte sind, tauschten Erfahrungen aus.

Im zweiten Drittel sprach ich über die Entstehung und Arbeit von Action for Happiness und Action for Happiness Deutschland. Ich erklärte die „Zehn Schlüssel zum glücklicheren Leben“ und wie die Anwendung dieser unser Leben verbessern kann. Dazu las ich diese einzeln mit Erläuterung vor und beantwortete Fragen dazu.

Im letzten Drittel wies ich auf die Möglichkeit hin, eigene Themen einzubringen, was auch aktiv genutzt wurde. Unter anderem kamen Themen, wie Leben mit Depressionen oder Angst und familiärer Umgang zur Sprache.

Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten, des persönlichen Bedarfs der Teilnehmer und der zeitlichen Einschränkung (z. Zt. zwei bis drei Mal im Monat, 1,5 Stunden), gleicht das Happy Café Kirchdorf Süd eher dem Rahmen einer Selbsthilfegruppe oder einem „Runden Tisch“.

Das erste Drittel dient dem Willkommensgruß und Erläuterung zum Ablauf, dem Ankommen und Kennenlernen.
Im zweite Drittel geht es um einen der „Zehn Schlüssel zum glücklicheren Leben“, die Bedeutung dessen und die Anwendung im täglichen Leben. Dazu verwende ich die Materialien von Action for Happiness.

Das letzte Drittel wird einzelnen Themen der Gruppe gewidmet, je nach Vorschlag oder Bedarf, im Rahmen einer Unterhaltung oder Gruppen-Diskussion.
Ich hoffe auf eine Eigendynamik innerhalb der Gruppe, bleibe deshalb äußerst spontan und flexibel in der Gestaltung und im Ablauf. Alle Themen im Ablauf sind nur Vorschläge und können bedarfsgerecht angepasst werden.

Das erste Treffen war äußerst zufriedenstellend und hat sehr viel Spaß gemacht. Die erwünschte Eigendynamik kam schon während des ersten Drittels auf – jeder kam zu Wort und hatte einen Beitrag zu leisten.

Leider steht der nächste Termin, aufgrund des Corona-Virus, noch nicht fest, da alle Gruppen-Termine im Treffpunkt CCI bis auf weiteres abgesagt wurden. Aber ich freue mich schon auf das nächste Happy Café!

v.l.: Merle, Anne, Conny, Shannon, Gunnar, Ela, Ralf, Mathias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.